Betrieb

Familiengeschichte

Thomas’ Urgrossvater Jakob Schläppi zog um die Jahrhundertwende in den Grund bei Gstaad, weil er den Hof seiner kinderlosen Tante abkaufen konnte. Er hatte sieben Kinder, drei Söhne und vier Töchter. Die drei Söhne, Alfred, Werner und Arnold (Thomas’ Grossvater), halfen ihrem Vater auf dem Bauernbetrieb und arbeiteten dazu in der Forstwirtschaft. Später übernahmen sie gemeinsam den Betrieb ihres Vaters. Bis 1950 sömmerten sie ihr Vieh auf der Alp Hexenböden, danach auf der Alp Gfell.

1950

Thomas’ Grossvater Arnold heiratete Rosa Frautschi aus dem Turbach und erwirbt sich seinen eigenen Bauernbetrieb. Thomas’ Grossmutter bringt die Seiten-Vorsass und 10½ «Parwengen-Rindersweiden», Kuhrechte der Alp Parwengen in die Ehe.

1955

Samuel (Thomas’ Vater) wird geboren. Tragischerweise stirbt seine Mutter bei der Geburt.

1961

Thomas’ Grossvater und seine beiden Brüder teilen die Liegenschaften ihres Vaters untereinander auf, sodass jeder seinen eigenen Betrieb hat. Einige Sommer verbringen Alfred und Werner noch gemeinsam auf der Alp Gfell, während Thomas’ Grossvater im Tal die Heuernte für sich und auch für seine Brüder besorgt. Sein Vieh sömmert schon damals auf der Alp Parwengen.

1976

Samuel übernimmt zusätzlich den Betrieb seines kinderlosen Onkels Werner.

1982

Samuel heiratet die Krankenschwester Martha Schlaginhaufen. Ihnen werden die drei Kinder Isabelle, Thomas und Sandra geschenkt. Die junge Familie pflegt mit den im selben Haus wohnenden «Ersatzgrosseltern» Onkel Werner und Tante Erna ein gutes Verhältnis.

2000

Der Wunsch, qualitativ hochstehende und nachhaltig produzierte Nahrungsmittel anbieten zu können, führt zur Umstellung auf einen Biobetrieb.

2005

Aus gesundheitlichen Gründen führt Samuel den Betrieb mit seinem Sohn Thomas in einer Generationengemeinschaft weiter.

2013

Thomas gründet und baut zusammen mit David Perreten die Spitzhorn Bio-Hofkäserei.

2014

Thomas heiratet Regina Jungen.

2015

Zu früh und mit grossem Schmerz müssen wir von Martha Schläppi Abschied nehmen. Sie hat den Kampf gegen die Leukämie im November verloren.

2016

Thomas und Regina Schläppi übernehmen den Hof. Samuel Schläppi wird die nächste Generation glücklicherweise weiterhin tatkräftig unterstützen.

Urgrosseltern Jakob und Sophie
Die Urgrosseltern Jakob und Sophie
Artikel drucken
Adresse im Footer
Tom’s Biohof     Thomas und Regina Schläppi     Bodenstrasse 95     3783 Grund bei Gstaad     078 825 17 14    facebook icon
biosuisse logo
kuh