Lage Betrieb

Betriebsbeschrieb im Jahreskreis

Im Frühling wird beinahe die ganze Talfläche im Grund beweidet. Anschliessend zügeln die Kühe in die Schwand-Vorsass oberhalb Feutersoey. Anfangs Juni werden die Kühe dann mit dem Lastwagen nach Turbach, in die Seiten-Vorsass transportiert. Zwei bis drei Wochen später treiben wir die Kühe zur Sömmerung auf die Alp Parwengen Kessel, wo der Hobelkäse hergestellt wird. Die Rinder verbringen den Sommer auf dem Kreuzpass in Les Diablerets.

Von November bis April wird das Vieh auf dem Bauerngut im Grund gewintert. Ideal für die Direktvermarktung gliedern wir das Abkalben der Kühe von Oktober bis April. Der Bauernbetreib besteht zurzeit aus 16,8 Hektaren landwirtschaftlicher Nutzfläche und hat einen Viehbestand von 12 Milchkühen, dazu Rinder und Kälber. Seit dem Jahr 2000 wird der Hof nach biologischen Richtlinien bewirtschaftet.

Grund bei Gstaad

Unser Bauernbetrieb befindet sich zwischen Feutersoey und Gstaad, genauer gesagt im Grund bei Gstaad auf 1100 Meter über Meer. Grund ist eine der elf Bäuerten, die zur Gemeinde Saanen gehören. Bis ins Jahr 2013 besass der Grund eine eigene Schule. Leider wurde die Bäuertschule wie auch die Poststelle geschlossen. Seither sorgen noch der Skiclub Grund und das Chörli Heimatglüt für den guten Zusammenhalt der Taleinwohner.

Im Winter ist der Grund bekannt für den präparierten Winterwanderweg die Langlaufloipe sowie für den Heliport, welcher von der Heliswiss betrieben wird. Das Käsereifungslager Saanenland befindet sich ebenfalls im Grund. Im Frühling und Herbst findet jeweils die Punktierung der Kühe der Viehzuchtgenossenschaft Grund II auf dem Chlösterli-Parkplatz statt. Das Grunder Restaurant, das einst weitherum bekannte, renommierte «Chlösterli» ist leider seit einiger Zeit geschlossen.

Artikel drucken
Adresse im Footer
Tom’s Biohof     Thomas und Regina Schläppi     Bodenstrasse 95     3783 Grund bei Gstaad     078 825 17 14
biosuisse logo
kuh